Drucken

Versorgungsleitungen fürs Gewächshaus

 

Zwingend nötig sind Versorgungsleitungen zum Gewächshaus nicht. Auch ohne feste Anschlüsse für Strom, Heizung und Wasser können Sie viel Freude an Ihrem Gewächshaus haben. Für eine ganzjährige und intensive Nutzung können diese aber sinnvoll sein um die Nutzungsmöglichkeiten noch einmal deutlich zu erweitern.

 

Gewächshaus Heizung
 

Ein Gewächshaus kann durchaus ganzjährig ohne Heizung genutzt werden. Eine Heizung erweitert die Kulturmöglichkeiten jedoch beträchtlich. Voraussetzung für eine wirtschaftliche Beheizung ist immer eine wärmedämmende Außenhaut. Hier haben sich 16 mm PLEXIGLAS® Stegdoppelplatten bestens bewährt. Ergänzend hilft Noppenfolie beim Energiesparen. Ein Überwinterungshaus kann als Kalthaus mit max. +5°C betrieben werden. Achten Sie bereits beim Pflanzenkauf auf die Temperaturansprüche.

Anschluss an die Hausheizung
Der Anschluss an die Hausheizung empfiehlt sich für Anlehngewächshäuser, Wintergärten und nah zum Wohnhaus stehende Gewächshäuser, vor allem wenn diese als temperiertes (12-18C°) oder als Warmhaus (18-24C°) betrieben werden. Ein eigener Regelkreislauf ist vorzusehen. Eine Nachtabsenkung von 3-4 C° spart Energie und ist für die meisten Pflanzenkulturen vorteilhaft.

Elektrische Beheizung
Eine Elektroheizung verursacht geringe Anschluss- und Wartungskosten. Sie wird mittels Thermostat, der in einigen Heizungen bereits integriert ist, präzise geregelt. Die Handhabung ist bequem und einfach. Bodenheizkabel und Wärmematten dienen bei Bedarf als Ergänzung. Ein warmer Fuß bekommt überwinternden Kübelpflanzen meist sehr gut. Für optimale Anzuchttemperaturen und ein gutes Anzuchtklima sorgt ein separates, temperaturgeregeltes Vermehrungsbeet.

Beheizung mit Gas oder Petroleum
Eine Gasheizung empfiehlt sich, falls kein Stromanschluss vorhanden ist. Wir führen spezielle Gewächshausheizungen mit Katalysatortechnik, die keinen Abgaskamin benötigen. Sie sind mittels eingebautem Thermostat regelbar und zeichnen sich durch einen recht hohen Wirkungsgrad aus. Eine spezielle Technik erlaubt das Umschalten zwischen zwei Gasflaschen. Die Wärme wird mit Hilfe eines Luftumwälzers im Raum verteilt. Petroleumheizungen empfehlen wir nicht.
 

Wasseranschluss im Gewächshaus
 

Ein frostfrei gegründeter Wasseranschluss mit zwei Auslässen (Schlauch + Kran/ Handwaschbecken) ist sehr praktisch, vor allem wenn im Gewächshaus eine automatische Tröpfchenbewässerung angeschlossen wird. Regentonne oder Sammelbecken stellen preiswertes Regenwasser bereit. Die extrabreite Dachrinne der Krieger Gewächshäuser hilft, das Regenwasser effektiv aufzufangen.
 

Elektroanschluss im Gewächshaus
 

Ein dem Anschlussbedarf entsprechend dimensionierter Elektroanschluss ist erforderlich für elektrisch beheizte Gewächshäuser. Denken Sie aber auch an spritzwassergeschützte Anschlüsse für Leuchten, Luftumwälzer, Vermehrungsbeet und ähnliches. Die Steuergeräte und Schalter sollten auf einer Montageleiste übersichtlich zusammengefasst werden. Bei allen Elektroinstallationen immer die entsprechenden Sicherheitsanforderungen beachten.

Alle Arbeiten in Verbindung mit Versorgungsleitungen sollten von qualifizierten Fachleuten unter Berücksichtigung der besonderen Voraussetzungen für Feuchträume ausgeführt werden.

Lesen Sie hier weiter:  Gewächshaus Fundament

 

© Copyright: Krieger Gewächshaus Center: Ilona Krieger